Musik ganz allgemein

Filmmusik in Märchen

Klassische Märchen, die in den 40ern und 50ern von Disney verfilmt wurden, beinhalteten immer viele musikalische Elemente. Die singenden Prinzessinnen wurden zum Markenzeichen dieser Filme. Aber auch in den moderneren Märchen wie Der König der Löwen, in denen Popstars wie Elton John ihre Titel verewigen, hätten ohne diese Lieder nicht die gleiche Qualität und Kultstatus erreicht.

–Märchen und Genuss–

Disneys Star, dessen Lieder Ohrwurmqualität erreichten, ist natürlich Elsa aus dem Disneyfilm Die Eiskönigin. Das Lied Let it go, das in der deutschen Version von Willemijn Verkaik gesungen wurde, bekam 2014 sogar einen Oskar.

Märchen kann man aber nicht nur durch eine einzigartige Musik genießen, sondern auch beim Essen. Auf https://www.deinetorte.de/ hat man eine große Auswahl an verschiedene Torten mit Motiven der Eiskönigin. Aber auch Torten anderer Märchen, wie von Cinderella oder Schneewittchen, sind bei deinetorte.de erhältlich. Für Musikfans gibt es Torten mit Gitarren, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gibt aber nicht nur Torten bei deinetorte.de, sondern auch ganze Partysets mit Kronen für Prinzessinnen, die zum Beispiel Kinder die Märchen, die man auf den Torten sehen kann und essen kann, auch gleich nachspielen lassen.

Die Torten werden täglich frisch gebacken und werden in Verpackungstüten versendet, die zu 100 Prozent klimaneutral sind. Auch auf Nachhaltigkeit wird großer Wert gelegt, alle Tortenreste werden zu kleineren Produkten, wie Muffins oder Brownies, verarbeitet.

–Filme ohne Musik–

Ein Film wäre ohne Musik also nur halb so gut. Spannung, Emotionen, alles wird durch die Musik vervielfacht und verstärkt vermittelt. Man stelle sich Serien und Filme wie Wickie und die starken Männer, Die Biene Maja, Pinocchio oder das Märchen Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ohne die wunderbare Filmmusik von Karel Svoboda vor. Melodien, die man sein Leben lang mit sich trägt und die an schöne Zeiten erinnern.

Ohne die Musik wären Märchen wie Peter und der Wolf undenkbar und hätten nicht so viele Menschen positiv geprägt.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.